Bäume und Sträucher

14. Juni: Exkursion im Eutritzscher Park

Foto: Beatrice Jeschke
Foto: Beatrice Jeschke

Am Freitag, 14. Juni 2019, findet im Eutritzscher Park ein gehölzkundlicher Rundgang mit Manfred Reichertz statt.

Er wird verschiedene Bäume und Sträucher vorstellen und gibt interessante Informationen zu den Gehölzen.

Treffpunkt ist um 15 Uhr der Park-Teich am Park-Eingang Coppistraße.

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme kostenfrei. Alle Naturfreunde sind herzlich dazu eingeladen. 

 

Bäume und Sträucher haben eine große Bedeutung für das Ökosystem Stadt. Die Gehölze sind wichtig für das Stadtklima, für das Wohlbefinden der Menschen, und sie bieten vielen Tieren Unterschlupf und Nahrung. Leider fallen viele Gehölze dem Bauboom zum Opfer – Leipzig schrumpft! Damit geht ihre wertvolle ökologische Funktion verloren – zum Nachteil für Mensch und Natur. Der NABU setzt sich daher für ihren Erhalt ein sowie für eine naturverträgliche Gehölzpflege. Petition

 


Frühblüher-Exkursion

Foto: René Sievert
Foto: René Sievert

Der Leipziger Auwald hat zu jeder Jahreszeit seine Besonderheiten, doch besonders beeindruckend ist er im Frühling. Wenn die Bäume noch keine Laubblätter haben, erreicht das helle Sonnenlicht den Waldboden und sorgt dort für sprießende Pflanzen. Der Pflanzenexperte Jens Franke hat sie am 7. April 2019 bei einem botanischen Spaziergang vorgestellt. Die Tour startete bei herrlichem Frühlingswetter am Wildpark und führte von dort aus rund zwei Stunden durch den Auwald. Fast 30 Naturfreunde waren der Einladung des NABU gefolgt. Weiterlesen


Foto: Karsten Peterlein
Foto: Karsten Peterlein

Possierlicher Problemfall

NABU-Vortragsabend über Waschbären

 

Der Waschbär gilt den einen als possierliches Tierchen, andere sahen in ihm schon immer einen Eindringling – da er aus Amerika stammt, ist er in unserer Natur nicht heimisch, und immer mehr Probleme zeigen sich. Wie muss man im praktischen Naturschutz darauf reagieren, welche Folgen hat der Waschbär für Brutvögel, kann man Nisthilfen „waschbärsicher“ bauen? Um solche Fragen ging es am 6. März 2019 beim NABU-Vortragsabend im Naturkundemuseum Leipzig. Der NABU informierte über Ideen und Beobachtungen und über ökologische Zusammenhänge.

Rund 60 Teilnehmehmer kamen zu der Veranstaltung, sodass der Raum bis auf den allerletzten Platz gefüllt war. Es zeigte sich, dass viele bereits persönlich auf die eine oder andere Art mit einem "Waschbärproblem" konfrontiert waren. Insofern folgte dem Vortrag noch eine angeregte Diskussion, bei der auch praktische, rechtliche und politische Fragen besprochen wurden.

 

Pressemitteilung     Veranstaltungsplakat     Weitere Informationen


Amphibienwanderung

NABU sucht Helfer für Krötenrettung

Foto: NABU Leipzig
Foto: NABU Leipzig

Angesichts der milden Temperaturen sind die Amphibien in Paarungsstimmung. Ein wenig Regen sorgte dafür, dass sich die ersten Tiere schon Anfang März auf den Weg zu den Laichgewässern gemacht haben. Leider endet er oft schon an der nächsten Straße, denn der Verkehr ist für die Tiere ein tödliches Risiko. Deshalb bittet der NABU auch in diesem Jahr wieder alle Autofahrer, auf die Tiere Rücksicht zu nehmen. Gefährlich für die wandernden Amphibien sind aber auch Fahrradfahrer und Fußgänger. Um sie auf dieses Problem hinzuweisen, hat der NABU Leipzig an verschiedenen Wald- und Parkwegen Hinweis­schilder aufgehängt. An besonders gefährlichen Stellen werden wieder Naturschutzmacher des NABU Leipzig als Krötenretter im Einsatz sein, um die Tiere im Eimer sicher über die Fahrbahn zu bringen.

 

Für solche Hilfseinsätze suchen die Amphibienretter des NABU Unterstützer. Wer sich abends dafür ein paar Stunden Zeit nehmen kann, ist herzlich dazu eingeladen. Helfer melden sich am besten per E-Mail oder telefonisch unter 0341 6884477.

 

Pressemitteilung     Weiterlesen


Foto: Reinhard Rädler
Foto: Reinhard Rädler

Kopfweidenschnitt

 

Am 23. Februar 2019 hatte der NABU wieder zum Kopfweidenschnitt auf den Parthewiesen aufgerufen. 17 fleißige Helfer kamen, um die ökologisch wertvollen Weiden zu pflegen. Nach kurzer Einweisung durch Bernd Hoffmann schwärmte die Helfertruppe aus, bewaffnet mit langen Astscheren, Sägen und Leitern. Schon nach kurzer Zeit waren die Weiden frisch frisiert. Das Schnittmaterial fand reißenden Absatz, denn die biegsamen Ruten eignen sich hervorragend zum Basteln. Weiterlesen


Für naturverträgliche Landwirtschaft

NABU Leipzig und 35.000 bei Großdemo in Berlin

Foto: Ludo Van den Bogaert
Foto: Ludo Van den Bogaert
Foto: Nick Jaussi/wir-haben-es-satt.de
Foto: Nick Jaussi/wir-haben-es-satt.de

Durch die EU-Agrarpolitik sind gutes Essen, eine naturverträgliche Landwirtschaft und der Erhalt der Bauernhöfe gefährdet. 2019 entscheidet die Bundesregierung bei der EU-Agrarreform (GAP) maßgeblich mit, welche Landwirtschaft die EU Jahr für Jahr mit 60 Milliarden Euro unterstützt. Der NABU fordert gemeinsam mit anderen Organisationen und zehntausenden Menschen einen Umbau zu einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft. Es muss Schluss sein mit den Steuermilliarden für die Agrarindustrie! Subventionen darf es nur noch für umwelt- und klimaschonende Landwirtschaft sowie für artgerechte Tierhaltung geben, kleine und mittlere Betriebe, müssen mehr unterstützt werden. Um diesen Forderungen Nachdruck zu verleihen, fand auch 2019 wieder eine Großdemonstration in Berlin statt. Auch der NABU Leipzig war dabei. Weiterlesen


Die Stunde der Wintervögel

Bundesweite Vogelzählung zum Mitmachen

Weidenmeise
Foto: NABU/Tom Dove

Jedes Jahr im Januar ruft der Naturschutzbund zur großen winterlichen Vogelzählung auf. Bei dieser „Stunde der Wintervögel“ kann jeder mitmachen, der sich eine Stunde Zeit nimmt. Man beobachtet die Tiere in der unmittelbaren Umgebung, notiert die Anzahl und die Vogelarten und meldet alles dem NABU. Dabei kann man Preise gewinnen, lernt etwas über die heimische Vogelwelt und hilft beim Vogelschutz. Denn die zahlreichen Daten aus ganz Deutschland liefern wertvolle Informationen über die Bestandsentwicklung bestimmter Vogelarten. 2019 fand die Stunde der Wintervögel vom 4. bis zum 6. Januar statt.

 

Der NABU Leipzig hat Führungen angeboten, bei denen man sich zusammen mit anderen an der Aktion beteiligen und Informationen über die Vögel bekommen konnte. Am Sonnabend gab es eine Exkursion durch den Robert-Koch-Park Grünau,  am Sonntag durch den Zaubergarten Stötteritz. Zudem hatte die NAJU am Sonnabend zur Stunde der Wintervögel in den Clara-Zetkin-Park eingeladen. Weiterlesen


Kooperation zwischen NABU und inab

Für Lebendige Friedhöfe

NABU und inab im Einsatz auf dem Friedhof Lößnig. Foto: NABU Leipzig
NABU und inab im Einsatz auf dem Friedhof Lößnig. Foto: NABU Leipzig

Im Dienste des Naturschutzes kooperiert der NABU Leipzig mit der inab-Ausbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH. Schauplätze der gemeinsamen Aktivitäten, die im September begannen, sind Leipziger Friedhöfe. Im Zuge der Zusammenarbeit entstehen hier Lebensräume, bestehende Nistkästen und Fledermausquartiere werden aufgearbeitet und gepflegt und der Bestand an Nisthilfen wird erweitert.

 

Durch die Kooperation von NABU und inab können weitere Friedhöfe im Projekt "Lebendige Friedhöfe" betreut werden, Artenschutzmaßnahmen sollen die Tierwelt in der Stadt unterstützen. Ermöglicht wird das durch das Jobcenter Leipzig, das die Arbeitsgelegenheit (AGH) „Auf dem Friedhof bewegt sich was – Ausgestaltung der sonst so ruhigen Naturoasen“ finanziert. 20 Personen aus dem ALG-II-Bezug werden in die Arbeit eingebunden.

 

Pressemitteilung     Weiterlesen