Fachgruppe Botanik Leipzig

Gemeinsam aktiv für Leipzigs buntes Grün

Während Leipzig wächst, schrumpft die Stadt für die Tier- und Pflanzenwelt. Lebensräume gehen tagtäglich verloren, oftmals ohne jeden Ausgleich, obwohl er gesetzlich vorgeschrieben ist. Damit verliert Leipzig auch mehr und mehr Lebensqualität. Außerdem haben die Ökosysteme wichtige Funktionen, zum Beispiel für das Stadtklima.

Viele Pflanzen, ja ganze Biotope, verschwinden unbemerkt, deshalb möchte der NABU Leipzig seine Aktivitäten für den Schutz der Pflanzenwelt verstärken. Die Fachgruppe Botanik existiert seit vielen Jahren, zuletzt gab es jedoch keine aktive Arbeit mehr. Ein Neustart ist notwendig und dazu lädt der NABU Leipzig alle Interessierten ein - egal ob mit Fachwissen oder ohne Vorkenntisse. Gemeinsam können wir für Leipzigs buntes Grün aktiv werden, über die Naturschutzprobleme informieren und praktisch am Biotopschutz arbeiten oder einfach nur die Pflanzenwelt erkunden. Der NABU Leipzig sucht dafür Fachleute und Laien, und freut sich über eine Unterstützung der Fachgruppe Botanik. Nachdem bereits ein Auftakttreffen stattfand, ist am Montag, 10. September 2018, ein weiteres Treffen der Fachgruppe geplant. Alle Pflanzenfreunde sind herzlich dazu eingeladen: 17 Uhr, NABU-Naturschutzbüro (Corinthstraße 14).

Sie möchten in der Fachgruppe mitarbeiten oder haben Fragen zur Pflanzenwelt?

Schreiben Sie uns eine Nachricht! Wir werden uns sobald wie möglich bei Ihnen melden.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bild der Woche

von Detlef Nowarre
von Detlef Nowarre

Für Mensch und Natur

Foto: NABU/Marcus Gloger
Foto: NABU/S. Zibolsky
Foto: NABU/F. Fender

Naturschutz online


Foto: NABU/Rolf Jürgens

Newsletter

Gemeinsam aktiv

Logo von www.tierische-logos.de

Für Biotop- und Artenschutz

Foto: Karsten Peterlein
Lustige Stofftiere, waschbar bis 40°C. Die Einnahmen werden für den Arbeitskreis Vogelschutz verwendet. Jedes Kuscheltier ist ein handgefertigtes Unikat aus Stoffresten und für 3 Euro erhältlich im NABU-Naturschutzbüro.