Wildvogelhilfe Leipzig

Die Wildvogehilfe Leipzig arbeitet ehrenamtlich, Menschen sind hier unentgeltlich in ihrer Freizeit aktiv für die hilfsbedürftigen Tiere. Futter und Material werden aus Spenden finanziert. Vogelfinder werden gebeten, die Wildvogelhilfe nach Möglichkeit mit einer Spende zu unterstützen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Vögel aufnehmen können, solange Unterbringungskapazitäten, Arbeitskraft und Geld für Futter ausreichen.

Verletzte Vögel können in der Wildvogelhilfe Leipzig nicht medizinisch versorgt werden. Offensichtlich verletzte Vögel deshalb bitte einem Tierarzt vorstellen, in Leipzig ist das beispielsweise in der Universitätsklinik für Vögel und Reptilien oder in der Kleintierklinik Dr. Jähnig möglich.

 


Erst informieren –
dann helfen.


  • Die Wildvogelhilfe Leipzig ist erreichbar 9 - 12 und 15 - 18 Uhr, außer mittwochs und sonntags.
  • Beim Fund hilfsbedürftiger Vögel oder bei Fragen zum Vogelschutz bitte anrufen: 0341 927 62 027
  • Bitte den Anrufbeantworter nutzen!
  • Während Vogelrettung und Fütterung sind Telefonate leider nicht möglich.
  • Wir bemühen uns zurückzurufen, sofern es das Arbeitsaufkommen zulässt.
  • Zur Vogelbrutzeit kann aufgrund der Vielzahl von Anrufen und Rettungseinsätzen ein Rückruf nicht garantiert werden.
  • Die NABU-Naturschutzstation in der Corinthstraße ist keine Annahmestelle für Fundtiere. Bitte die Wildvogelhilfe anrufen!
  • Fundvögeln bitte kein Wasser in den Schnabel geben! Es kann in die Atemwege der Vögel gelangen und führt dann zum Ertrinken.

 


Vogelschutz

Foto: NABU Leipzig

Rettungsinsel für Wasservögel

 

Arbeitseinsatz im Pleißemühlgraben mehr

Wildvogelhilfe

Foto: NABU Leipzig

Bluthänflinge gerettet

 

Vogelleid durch Heckenschnitt ist vermeidbar mehr

Vogel des Jahres 2020

Foto: Bernd Müller/naturgucker.de

Die Turteltaube ist stark gefährdet durch Lebens­raumverlust und Jagd mehr



Wildvogelhilfe-Kalender 2021

 

Das ganze Jahr hindurch gibt es in der Wildvogelhilfe des NABU Leipzig alle Hände voll zu tun. Möglich ist das nur mit Hilfe von Spenden. Einen Blick auf die bunte Mischung der Pflegetiere bietet nun der neue Jahreskalender der Wildvogelhilfe Leipzig, und er hilft dabei, die Arbeit zu finanzieren, denn der Erlös kommt abzüglich von Herstellungs- und Versandkosten der Wildvogelhilfe zugute.

Der Wildvogelhilfe-Kalender mit 12 Monatsblättern im A4-Format kostet 15 Euro. Wer diesen Kalender bestellen möchte, meldet sich am besten per E-Mail



Foto: Rolf Handke/pixelio.de
Foto: Rolf Handke/pixelio.de

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Helfen Sie nur dort, wo es wirklich notwendig ist!

Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, die aus dem Nest gefallen sind. Man sollte solche Tiere auf keinen Fall gleich aufnehmen, sondern erst einige Zeit beobachten und sie an Ort und Stelle belassen. Im Zweifel bitte beim NABU Leipzig anrufen. Weiterlesen



Um Menschen bei einem Vogelfund eine Orientierungshilfe zu geben, hat der NABU Leipzig eine Info-Grafik mit den wichtigsten Fragen und Antworten gestaltet. Sie ist im handlichen Flyerformat in der NABU-Naturschutzstation oder auch als Download erhältlich.

AUS DER WILDVOGELHILFE



Wildvogelhilfe braucht Hilfe

Die Wildvogehilfe Leipzig arbeitet ehrenamtlich, Menschen sind hier unentgeltlich in ihrer Freizeit aktiv für die hilfsbedürftigen Tiere. Futter und Material werden aus Spenden finanziert. Vögel können nur aufgenommen werden, solange Unterbringungskapazitäten, Arbeitskraft und Geld für Futter ausreichen. Die Versorgung der Pflegetiere erfolgt überwiegend mit Insekten, deren Kauf mit recht hohen Kosten verbunden ist. Daher müssen je nach Gesundheitszustand der Vögel Futterkosten von ca. 10 bis 20 Euro pro Tier und pro Woche finanziert werden. Der NABU Leipzig bittet dafür um Spenden unter dem Stichwort „Wildvogelhilfe“.

 

Herzlichen Dank an alle Unterstützer!

 

Jedes Jahr versorgt die rein ehrenamtlich arbeitende Wildvogelhilfe Leipzig mehrere hundert Vögel verschiedener Vogelarten: