Die Stunde der Wintervögel 2019

Bundesweite Vogelzählung vom 4. bis 6. Januar

Weidenmeise
Foto: NABU/Tom Dove

Jedes Jahr im Januar ruft der Naturschutzbund zur großen winterlichen Vogelzählung auf. Bei dieser „Stunde der Wintervögel“ kann jeder mitmachen, der sich eine Stunde Zeit nimmt. Man beobachtet die Tiere in der unmittelbaren Umgebung, notiert die Anzahl und die Vogelarten und meldet alles dem NABU. Dabei kann man Preise gewinnen, lernt etwas über die heimische Vogelwelt und hilft beim Vogelschutz. Denn die zahlreichen Daten aus ganz Deutschland liefern wertvolle Informationen über die Bestandsentwicklung bestimmter Vogelarten. 2019 fand die Stunde der Wintervögel vom 4. bis zum 6. Januar statt.

 

Der NABU Leipzig hat Führungen angeboten, bei denen man sich zusammen mit anderen an der Aktion beteiligen und Informationen über die Vögel bekommen konnte. Am Sonnabend gab es eine Exkursion durch den Robert-Koch-Park Grünau,  am Sonntag durch den Zaubergarten Stötteritz. Zudem hatte die NAJU am Sonnabend zur Stunde der Wintervögel in den Clara-Zetkin-Park eingeladen. Weiterlesen


Die Stunde der Wintervögel 2018

Viele Zugvögel blieben in Deutschland

Foto: NABU/Barbara Quentin
Foto: NABU/Barbara Quentin

Die Stunde der Wintervögel 2018 hat alle Rekorde gebrochen: Insdgesamt 136.000 Teilnehmer meldeten so viele Vögel wie nie zuvor. Nach den sehr niedrigen Zahlen im vergangenen Winter haben sich 2018 wieder mehr Wintervögel in Deutschlands Gärten und Parks eingefunden. Nach acht Jahren Datensammlung lässt sich allerdings insgesamt ein Abwärtstrend bei vielen Vogelarten feststellen. Zugvögel bleiben dagegen häufiger in Deutschland. Bestes Beispiel ist der Star, Vogel des Jahres 2018. Er ist viel häufiger als früher im Winter anzutreffen. Auch bei den Teilziehern Ringeltaube und Heckenbraunelle zeigt sich eine ähnliche Entwicklung. Diese Arten reagieren damit auf die vermehrt milden Winter, die ihnen eine Überwinterung näher an ihren Brutgebieten ermöglicht. Weiterlesen


Vogelzählung im Schnee

Die Stunde der Wintervögel 2017

Foto: Mike Lane/fotolia
Foto: Mike Lane/fotolia

2017 fand die Stunde der Wintervögel vom 6. bis zum 8. Januar statt. Rund 125.000 Vogelfreunde haben deutschlandweit eine Stunde lang die Vögel gezählt und die Ergebnisse gemeldet – ein absoluter Rekordwert. Rekordverdächtig niedrig hingegen sind die Zahlen der beobachteten Vögel. Insgesamt beobachteten die Teilnehmer durchschnittlich 17 Prozent weniger Tiere als in den Jahren zuvor. Vor allem bei den häufigen Wintervögeln und Futterhausbesuchern, darunter alle Meisenarten, aber auch Kleiber und Kernbeißer, wurden die bisher niedrigsten Zahlen seit Beginn der Aktion im Jahr 2011 verzeichnet. Weiterlesen


Die Suche nach dem bunten Stieglitz

„Stunde der Wintervögel“ 2016

Foto: René Sievert
Foto: René Sievert

Am zweiten Januar-Wochenende wurden die Vögel gezählt: In ganz Deutschland waren die Menschen aufgerufen sich an der „Stunde der Wintervögel“ zu beteiligen.

 

Deutschlandweit haben sich mehr als 93.000 Menschen an der Vogelzählung beteiligt und mehr als 2,5 Millionen Vögel gemeldet. In der Region Leipzig (Stadt und Landkreis) wurden fast 20.000 Vogelbeobachtungen gemeldet.

 

Pressemitteilung     Weiterlesen


Vogelzählung bei stürmischem Wetter

Ergebnisse der „Stunde der Wintervögel“ 2015

In Plaußig hat sich auch die NAJU-Kindergruppe "Parthefrösche" an der Vogelzählung beteiligt. Hinterher wurden die Vögel sehr schön aufgezeichnet. Foto: Karsten Peterlein
In Plaußig hat sich auch die NAJU-Kindergruppe "Parthefrösche" an der Vogelzählung beteiligt. Hinterher wurden die Vögel sehr schön aufgezeichnet. Foto: Karsten Peterlein

An diesem Wochenende hatte der Naturschutzbund NABU deutschlandweit zur „Sunde der Wintervögel“ eingeladen. Diese Vogelzählung findet jedes Jahr im Januar statt, und jeder kann mitmachen. Die Menschen waren aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel in ihrer Umgebung zu zählen und die Ergebnisse dem NABU zu melden. Diese Daten können beim Vogelschutz helfen, und wer mitmacht, kann etwas über die Vogelwelt lernen und auch kleine Preise gewinnen. Noch bis zum 19. Januar kann man die Vogelbeobachtungen dem NABU mitteilen, erste Zwischenergebnisse gab es aber bereits am Sonntagabend. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich deutschlandweit mehr als 31.000 Menschen an der Aktion beteiligt, rund 900.000 Vogelbeobachtungen wurden gemeldet. Am häufigsten wurde der Haussperling gezählt, der auch im Vorjahr den ersten Platz belegte. Auf den weiteren Plätzen folgen Kohlmeise, Feldsperling, Blaumeise und Amsel.

Weiterlesen


Besonderes Interesse galt bei der Stunde der Wintervögel dem Grünspecht, denn er ist Vogel des Jahres 2014. Foto: Karsten Peterlein
Besonderes Interesse galt bei der Stunde der Wintervögel dem Grünspecht, denn er ist Vogel des Jahres 2014. Foto: Karsten Peterlein

Stunde der Wintervögel 2014

Wie in jedem Jahr wurden am ersten Januar­wochenende wieder deutschlandweit die Vögel gezählt. Der Naturschutzbund hatte dazu aufgerufen, vom 3. bis zum 6. Januar eine Stunde lang Vögel zu beobachten und die Ergebnisse zu melden. Der NABU Leipzig hat mehrere Führungen angeboten, bei denen man sich zusammen mit anderen an der Aktion beteiligen und Informationen über die Vögel bekommen konnte. Weiterlesen



Deutschlands große Vogelzählung

Viele Leipziger haben bei der „Stunde der Wintervögel“ 2013 mitgemacht

Jedes Jahr am ersten Wochenende im Januar ruft der NABU zur großen Vogelzählung auf. Bei dieser Mitmachaktion können Menschen in ganz Deutschland eine Stunde lang die Vögel zählen, beispielsweise am Futterhäuschen, im heimischen Garten, auf dem Balkon oder im Park. Das erfordert wenig Zeit, und die gemeldeten Zahlen liefern wertvolle Informationen zur Bestandsentwicklung einzelner Vogelarten.


In diesem Jahr haben sich auch in Leipzig zahlreiche Vogelfreunde an der Zählung beteiligt, außerdem hat der NABU-Regionalverband Leipzig zum gemeinschaftlichen Zählen vogelkundliche Führungen angeboten und Zwischenergebnisse über Twitter gemeldet. |||

Fotos: René Sievert