Tag der offenen Schmetterlingswiese

NABU Leipzig informierte über den Schutz der heimischen Insekten

Um über das Projekt "Puppenstuben gesucht - Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge" zu informieren, hatten die Projektpartner in ganz Sachsen vom 17. bis zum 19. August 2018 zum "Tag der offenen Schmetterlingswiese" eingeladen. Auch der NABU Leipzig hat sich daran beteiligt, um seine Arbeit im Biotop- und Artenschutz vorzustellen. Außerdem konnten Schmetterlinge und andere Tiere auf der Wiese beobachtet werden.

24 Naturfreunde nutzten die Gelegenheit, und besuchten die NABU-Streuobstwiese Knauthain. Einige der Schmetterlinge konnte man beobachten, so beispielsweise sechs Bläulinge, ein Kleines Wiesenvögelchen, einen Admiral, ein Großes Ochsenauge, viele Kleine Kohlweißlinge, einen Distelfalter und einen Perlmutterfalter. Sie waren aber zum Teil, auch Dank der Hitze, sehr flott unterwegs. Eine Blaue Holzbiene und eine Hornisse konnten hingegen in aller Ruhe beobachtet werden. Teilweise hatten die Teilnehmer sehr spezielle Fragen zu bestimmten Arten, und es gefiel ihnen, die Insekten einmal aus der Nähe betrachten zu können, vor allem die kleinen Falter.

Zudem wurden noch Äpfel und Pflaumen verkostet, die reichlich an den Obstbäumen hängen und es gab jede Menge Informationen zum Projekt "Puppenstuben gesucht", und auch andere Initiativen zum Biotop- und Artenschutz hat der NABU vorgestellt.

 

Veranstaltungsplakat

 

Fotos: Beatrice Jeschke

 

Bild der Woche

von Detlef Nowarre
von Detlef Nowarre

Für Mensch und Natur

Foto: NABU/Marcus Gloger
Foto: NABU/S. Zibolsky
Foto: NABU/F. Fender

Naturschutz online


Foto: NABU/Rolf Jürgens

Newsletter

Gemeinsam aktiv

Logo von www.tierische-logos.de

Für Biotop- und Artenschutz

Foto: Karsten Peterlein
Lustige Stofftiere, waschbar bis 40°C. Die Einnahmen werden für den Arbeitskreis Vogelschutz verwendet. Jedes Kuscheltier ist ein handgefertigtes Unikat aus Stoffresten und für 3 Euro erhältlich im NABU-Naturschutzbüro.