Vögel im Schnee und aus Schnee

Stunde der Wintervögel in Plaußig-Portitz

Um die Vögel gemeinsam zu beobachten und an der bundesweiten Stunde der Wintervögel teilzunehmen, hatte der NABU Plaußig-Portitz am 8. Januar 2017 zur Vogelexkursion eingeladen. Wie auch schon in den vergangenen Jahren wurden auf den Parthewiesen zwischen Plaußig und Seegeritz die Vogelarten erfasst.

Foto: Beatrice Jeschke
Foto: Beatrice Jeschke

17 Teilnehmer (darunter 6 Kinder) trafen sich an der Naturschutzstation Parthenaue. Dann begann die Zählung mit einem Rundgang durch Plaußig. Vorbei an Kleingärten führte der Weg dann auf die Parthewiesen, an der Parthe entlang und wieder zurück. Aufmerksam hielten die Teilnehmer dabei Ausschau und lauschten in alle Richtungen, um vielleicht einen Vogelruf zu hören.

 Fotos: Karsten Peterlein

Graureiher im Schnee. Foto: Karsten Peterlein
Graureiher im Schnee. Foto: Karsten Peterlein

Doch anfangs war es sehr ruhig, ein paar Spatzen zwitscherten gut versteckt aus den Sträuchern, aber sehen konnte sie niemand. Dann wurden Rabenkrähen, Ringeltauben und Amseln gesichtet, doch als es noch einmal heftig schneite, dachten viele schon, dass man auf dem Rundgang wohl kaum Vögel entdecken wird. In dem Schneegestöber konnte man aber einen Graureiher erkennen.

Als sich das Wetter beruhigte, gab es doch noch Einiges zu sehen. Saatkrähen überflogen die Wiesen auf dem Weg zum städtischen Winterschlafplatz. Im Schutz der Steilufer an der Parthe suchten Rotkehlchen und Zaunkönig Nahrung und auch der Wunsch, einen Eisvogel anzutreffen wurde erfüllt. Für viele Teilnehmer neu war die Beobachtung eines Silberreihers und zweier Komorane, die über die Parthe flogen. Auf dem Rückweg zeigte sich dann auch noch die Spatzenschar in einer Ligusterhecke. 

Eisvogel und Silberreiher am Ufer der Parthe. Fotos Beatrice Jeschke

 

Da die Hände nun schon einmal kalt waren, folgten Janina, Emma und Frieda dem Wettbewerbsaufruf des NABU Sachen, einen Schneevogel zu bauen. Dabei sind „Schneegans“ und „Schneepinguin“ entstanden.

Schneepinguin und Schneegans als Beitrag zum Wintervogelwettbewerb des NABU Sachsen. Fotos: Karsten Peterlein

 

Zum Abschluss konnte man sich zur Auswertung der Beobachtungen in der Naturschutzstation bei Kakao und Gebäck aufwärmen. An die Wand wurden Bilder aus der Arbeit der NAJU-Kindergruppe „Parthefrösche“ und der NABU-Ortsgruppe Plaußig-Portitz projiziert, und es gab Ausblicke auf neue gemeinsame Aktionen.

Beobachtet wurden 139 Vögel in 14 Vogelarten:

38 Saatkrähen, 31 Wacholderdrosseln, 28 Haussperlinge, 20 Stockenten, 9 Rabenkrähen, 3 Ringeltauben, 2 Kormorane, 2 Amseln, 1 Zaunkönig, 1 Rotkehlchen, 1 Eisvogel, 1 Graureiher, 1 Silberreiher, 1 Mäusebussard

 

Weitere Informationen

Suchen

Wildvogel gefunden?

Bild der Woche

von Konrad Girke
von Konrad Girke

Unterschriften-sammlungen

Für Mensch und Natur

Foto: NABU/Marcus Gloger
Foto: NABU/S. Zibolsky
Foto: NABU/F. Fender

Naturschutz online


Foto: NABU/Rolf Jürgens

Newsletter

Gemeinsam aktiv

Logo von www.tierische-logos.de

Für Biotop- und Artenschutz

Foto: Karsten Peterlein
Lustige Stofftiere, waschbar bis 40°C. Die Einnahmen werden für den Arbeitskreis Vogelschutz verwendet. Jedes Kuscheltier ist ein handgefertigtes Unikat aus Stoffresten und für 3 Euro erhältlich im NABU-Naturschutzbüro.
0,7 l  Bio-zertifizierter Apfelsaft von Streuobstwiesen • Direktsaft ohne Zuckerzusatz • 100 % Fruchtgehalt • 1,10 € + 0,25 € Pfand

Zur Jahreszeit