Auwaldtier des Jahres 2009 wird ein Vogel

Erstmals richtet der NABU-Regionalverband Leipzig den Auwaldtag aus

Eine schöne Tradition in Leipzig ist der Auwaldtag, der auf dem 2. Auenwaldsymposium der Stadt am 16. April 1994 ins Leben gerufen wurde. Anliegen des Auwaldtages ist es, den Bürgern Leipzigs diesen wertvollen Wald und seine Besonderheiten nahe zu bringen und die Gefahren aufzuzeigen, die dem wichtigsten und wertvollsten Ökosystem Leipzigs drohen. Kaum ein Ort in Mitteleuropa kann so einen großen Auwald wie in Leipzig vorweisen. Und trotz seiner Nähe zur Großstadt und menschlicher Eingriffe hat er einen naturnahen Charakter und eine hohe Artenvielfalt bewahrt. Zunehmende Versiegelung, Flussbegradigungen und ­regulierungen bedrohen diesen komplexen Lebensraum. Erstmalig richtet der NABU-Regionalverband Leipzig in Zusammenarbeit mit der Stadt den Auwaldtag aus.
Nachdem 2008 eine Pflanze – die Schwanenblume – als Leipziger Auwaldpflanze des Jahres gekürt wurde, ist 2009 ein Vogel an der Reihe, der die Fauna als „Auwaldtier des Jahres“ vertreten wird. Zur Auswahl stehen drei Arten: der farbenprächtige Eisvogel (Alcedo atthis), der Schwarzmilan (Milvus migrans) und der Zaunkönig (Troglodytes troglodytes).


Weiterlesen

Wildvogel gefunden?

Mitmachaktion

Bild der Woche

von Detlef Nowarre
von Detlef Nowarre

Für Mensch und Natur

Foto: NABU/Marcus Gloger
Foto: NABU/S. Zibolsky
Foto: NABU/F. Fender

Naturschutz online


Foto: NABU/Rolf Jürgens

Newsletter

Gemeinsam aktiv

Logo von www.tierische-logos.de

Für Biotop- und Artenschutz

Foto: Karsten Peterlein
Lustige Stofftiere, waschbar bis 40°C. Die Einnahmen werden für den Arbeitskreis Vogelschutz verwendet. Jedes Kuscheltier ist ein handgefertigtes Unikat aus Stoffresten und für 3 Euro erhältlich im NABU-Naturschutzbüro.