Der Echte Haarstrang (Peucedanum officinale)

Leipziger Auwaldpflanze des Jahres 2017

Auch 2017 wurde wieder eine Auwaldpflanze des Jahres verkündet, allerdings ausnahmsweise nicht am 16. April – wegen der Osterfeiertage hatte das Amt für Umweltschutz der Stadt Leipzig die Veranstaltung auf den 12. April verlegt. Trotz des kühlen Wetters waren zahlreiche Naturfreunde in die Auwaldstation gekommen, sodass fast alle Sitzplätze unter dem Dach im Innenhof besetzt waren.

Zeichnung: Adolphus Ypey (1813)
Zeichnung: Adolphus Ypey (1813)

Auwaldpflanze des Jahres 2017 ist der Echte Haarstrang (Peucedanum officinale). Bekanntgegeben wurde die Wahl von Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal.

Rolf Engelmann (Universität Leipzig) und Mathias Scholz (UFZ) stellten die Pflanze und ihre Ökologie mit einem Vortrag vor, anschließend führten sie eine kleine Exkursion zum Deich der Neuen Luppe. Hier befindet sich, nicht weit von der Auwaldstation entfert, ein Standort des Echten Haarstrangs.

Er ist eine typische Pflanze von Stromtälern und aufgrund der fortgeschrittenen Zerstörung dieser Lebensräume in Sachsen vom Aussterben bedroht. In der Leipziger Auenlandschaft ist sie an verschiedenen Standorten gefunden worden, wobei unklar ist, ob sie dort noch immer wächst. Da der echte Haarstrang nun Auwaldpflanze des Jahres ist, werden die Standorte überprüft und vielleicht auch noch neue entdeckt.

Der Standort am Deich bei Lützschena ist auch nicht sicher, da die hier stattfindende Deichbeweidung den Echten Haarstrang gefährdet. Die dafür Verantwortlichen sollen darüber noch informiert werden, um den Standort zu schützen.

Zur Leipziger Auwaldpflanze des Jahres wurden auch wieder ein Plakat, ein Faltblatt und eine Baumwolltasche gestaltet, die im Umweltinformationszentrum, aber auch beim NABU Leipzig erhältlich sind. Der Einkaufsbeutel ist erstmals in der Geschichte dieser Aktion grün; er ist mit langen oder mit kurzen Tragegriffen zu haben.

Leider gibt es in diesem Jahr aber keinen Kupferstich zur Auwaldpflanze des Jahres. Umweltbürgermeister Rosenthal teilte mit, dass der Leipziger Künstler Harald Schönzart, der den Kupferstich jedes Jahr gestaltet hatte, im Dezember verstorben ist. Die Teilnehmer des Auwaldtages gedachten seiner in einer Schweigeminute.

Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal lüftete das Geheimnis im Innenhof der Auwaldstation: Der Echte Haarstrang ist Leipziger Auwaldpflanze des Jahres 2017. Fotos: René Sievert
Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal lüftete das Geheimnis im Innenhof der Auwaldstation: Der Echte Haarstrang ist Leipziger Auwaldpflanze des Jahres 2017. Fotos: René Sievert
Rolf Engelmann (Universität Leipzig) und Mathias Scholz (UFZ) führten eine kleine Exkursion zu einem Standort der Pflanze am Deich der Neuen Luppe.
Rolf Engelmann (Universität Leipzig) und Mathias Scholz (UFZ) führten eine kleine Exkursion zu einem Standort der Pflanze am Deich der Neuen Luppe.


Obwohl der Echte Haarstrang zu dieser Jahreszeit noch recht unscheinbar aussieht, wurde die Auwaldpflanze des Jahres hier zu einem begehrten Fotoobjekt.

Bild der Woche

von Detlef Nowarre
von Detlef Nowarre

Für Mensch und Natur

Foto: NABU/Marcus Gloger
Foto: NABU/S. Zibolsky
Foto: NABU/F. Fender

Naturschutz online


Foto: NABU/Rolf Jürgens

Newsletter

Gemeinsam aktiv

Logo von www.tierische-logos.de

Für Biotop- und Artenschutz

Foto: Karsten Peterlein
Lustige Stofftiere, waschbar bis 40°C. Die Einnahmen werden für den Arbeitskreis Vogelschutz verwendet. Jedes Kuscheltier ist ein handgefertigtes Unikat aus Stoffresten und für 3 Euro erhältlich im NABU-Naturschutzbüro.
0,7 l  Bio-zertifizierter Apfelsaft von Streuobstwiesen • Direktsaft ohne Zuckerzusatz • 100 % Fruchtgehalt • 1,10 € + 0,25 € Pfand

Zur Jahreszeit