Mehr Grün am Wegesrand

Mehrjährige Pflanzaktion am Gülleweg bei Hohenheida ist abgeschlossen

2013 hatte die NABU-Ortsgruppe Plaußig-Portitz erstmals zu einer Pflanzaktion eingeladen. An einem Feldweg wurden heimische Bäume und Sträucher gepflanzt, so dass hier ein artenreicher Gehölzstreifen entstehen kann, der die Landschaft bereichert. Seitdem versammelten sich jährlich im Herbst fleißige Helfer, um die Arbeit fortzusetzen. Am 5. November 2016 war es erneut soweit, und mit diesem Arbeitseinsatz wurde nun die vor Jahren begonnene Bepflanzung des Feldrains entlang des Gülleweges bis zum Hügel in Hohenheida abgeschlossen.

Fotos: Steffen Wagner

 

Organisiert hatte die Aktion auch in diesem Jahr wieder Dr. Michael Richter unterstützt von Steffen Wagner, beide Mitglieder des Vorstands der NABU-Ortsgruppe.

Pflanzgut und Befestigungsmaterialien, Werkzeuge und sonstige Hilfsmittel wurden schon am Vortag zusammengestellt, so dass ein zügiger Arbeitsablauf gesichert war. Sechs fleißige Helfer fanden sich pünktlich 9 Uhr am Treffpunkt vor der Kita „Tierhäuschen“ ein, und die Aktion konnte beginnen.

Dabei spielte sich schnell der nötige Ablauf der Handgriffe ein: Standorte festlegen, Pflanzgruben ausheben, Bäume oder Büsche einsetzen, Erde einbringen, Haltestäbe mit Schlaghülse versehen und mit schwerem Vorschlaghammer fest einschlagen. Der Wasserwagen stand schon bereit, und jede Pflanze erhielt dann auch einen ordentlichen Schluck Wasser. Außerdem bekam jeder kleine Baum eine Befestigungsbinde zum Pflanzpfahl. Die Obstbäume erhielten auch den notwendigen Schnitt.

Gepflanzt wurden wie in den vergangenen Jahren auch heimische Obstsorten wie die Süßkirsche „Heidelfinker Riesenkirsche“, der Apfel „Gravensteiner“ und „Gellerts Butterbirne“. Außerdem wurde die schon vorhandene „Lindenallee“ durch weitere Linden ergänzt. Auch Büsche kamen in die Erde: Aronia melanocarpa und Felsenbirne wurden gepflanzt.

Nach getaner Arbeit waren Alle zufrieden und jedem war bewusst, dass die Aktion wieder ein wertvoller Beitrag für die Natur war, für Vögel und andere Tiere, die in der Agrarlandschaft auf Feldgehölze angewiesen sind.

Es hat allen Spaß gemacht! Der NABU bedankt sich bei allen fleißigen Helfern aus Hohenheida und Portitz ganz herzlich.

Man kann die Pflanzaktion auch mit einer Spende auf das Konto des NABU bei der Sparkasse Leipzig unterstützen (IBAN): DE88 8605 5592 1100 9119 59, Stichwort „Mehr Grün am Wegesrand“.

Suchen

Bild der Woche

von Sascha Stolzke
von Sascha Stolzke

Unterschriften-sammlungen

Für Mensch und Natur

Foto: NABU/Marcus Gloger
Foto: NABU/S. Zibolsky
Foto: NABU/F. Fender

Naturschutz online


Foto: NABU/Rolf Jürgens

Newsletter

Gemeinsam aktiv

Logo von www.tierische-logos.de

Für Biotop- und Artenschutz

Foto: Karsten Peterlein
Lustige Stofftiere, waschbar bis 40°C. Die Einnahmen werden für den Arbeitskreis Vogelschutz verwendet. Jedes Kuscheltier ist ein handgefertigtes Unikat aus Stoffresten und für 3 Euro erhältlich im NABU-Naturschutzbüro.
0,7 l  Bio-zertifizierter Apfelsaft von Streuobstwiesen • Direktsaft ohne Zuckerzusatz • 100 % Fruchtgehalt • 1,10 € + 0,25 € Pfand

Zur Jahreszeit